Tipps und Tricks

für Australien, Neuseeland, Kanada, USA und Deutschland

Beweglichkeit und Selbstbestimmung werden auf Deinem Trip garantiert nicht mehr fehlen. Genieße Deine Flexibilität! Buche jetzt Deinen Camper in unserem Trip-Baukasten - schnell und einfach online.campervan2 2

  • Keine Buchungsgebühren
  • Spezialangebote
  • Vergleich von führenden Campervan Anbietern wie (maui, britz, apollo uvm.)
  • 24-Stunden Service durch unsere Experten
  • kostenlose Änderungen bei den meisten Anbietern
    Hier geht's zur Campersuche im Trip-Baukasten 
 
 

Bessere Deine Reisekasse auf mit Crowdfundingcrowdfunding

Du bist bereit für Dein Ausstiegsjahr und fragst Dich nun:

„Wie finanziere ich mein Work&Travel Trip?“

„Woher bekomme ich Geld für mein Aupair Jahr?“

„Wer bezahlt mir mein Auslandspraktikum?

Der Entschluss und die nötige Qualifikation für Dein Abenteuer auf dem anderen Kontinent sind vorhanden. Doch was fehlt? Das nötige Kleingeld! Der bekannte Grund, den Plan vom Auslandsjahr doch lieber in der Schublade „Traum“ zu lassen. Eine super Lösung Dein Jahr Overseas alternativ zu finanzieren, wäre da doch Crowdfunding!

AD188 WEB LOW RES 2

Vorteile

  • Große Reichweite durch Social Media Vernetzung
  • Verteilung nicht nur online
  • Kinderleichte Handhabung durch professionelle Anleitung
  • Wertvolles Feedback und individuellen Beratungen
  • Anspruchsvolles Layout Deiner persönlichen Sammelaktion

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding ist eine ausgefallende Art, ein Projekt mit kleinen Beträgen von vielen bekannten, sowie auch unbekannten Leuten unterstützen zu lassen. Kapitalgeber kann dabei jeder sein, der von Deiner Idee und von Deinem Vorhaben überzeugt und beeindruckt ist.

Crowdfunding für mein Auslandsjahr? Richtig!

Registriere Dein Auslandsprojekt in unserem bald kommenden TravelAcademy Kampagnen - Tool. Benenne Ziele und Vorhaben deines Aussteigerjahres deutlich und überzeuge als Projektinitiator Deiner Sammelkampagne einfach jeden. Sei kreativ, tob Dich aus, plaudere Deinen Plan heraus und kreiere Deine online Sammelaktion für Dein Jahr Overseas.

Gemeinsam lässt sich durch die Social Media Vernetzung eine Reichweite aufbauen, die du innerhalb Deiner Zeit bis zur Ausreise in einem persönlichen Gespräch nicht schaffen würdest. Viele Leute triffst du nur ab und an im Jahr. Andere triffst du, aber ihr habt nicht über Deine Auslandspläne gesprochen. Du wirst sehen Dein Bekanntenkreis wird Dich gern unterstützen und wenn es nur mit einem Like ist, der Deine Sammelkampagne verteilt. Im Gegenzug wirst du kreative Dankeschön's an deine Crowd verteilen. Jeder Euro bringt Dich ein Stück näher, Deinen Traum „Work&Travel, Aupair, oder Auslandspraktikum“ zu verwirklichen.

Eine Crowdfunding Kampagne ist eine fantastische Variante sein Auslandsjahr zu finanzieren. Überzeuge mit Deinem Selbstvertrauen und besser Dir Deine Reisekasse auf.

 Nutze schon jetzt unseren neuen Finanzierungs - Service. Für mehr Infos zum Thema Crowdfunding: Kontakt

Schone Deine Reisekasse im Fall von Krankheit mit unserer Empfehlung

Eine Reiseapotheke gehört in jedes Gepäck um sich für kleinere Notfälle auf Reisen zu wappnen. Was aber wenn diese nicht mehr ausreicht, da unverhofft ein Unfall passiert und unverzüglich der Notarzt kommen muss oder Du im Krankenhaus behandelt werden musst?
TravelAcademy empfiehlt für deinen passenden Auslandsversicherungsschutz den Versicherungspartner ReisePolice24.


zum Anbieter: Produktinfo, Preisermittlung & zum Online Antrag >>

*Hier wirst du weitergeleitet auf eine externe Seite
Hinweis: TravelAcademy ist kein Versicherungsvertreter und keine Versicherungsagentur. Wir beraten nicht und schließen keine Versicherungsverträge mit Kunden ab. Wir stellen ausschließlich den Kontakt zu unseren ausgewählten Versicherungsvermittler her. Für Fragen zu den Versicherungsprodukten sind alleinig die Produktgeber/Versicherungsgesellschaften zu kontaktieren.

volunteer.jpg

Was tun gegen Heimweh?

Gerade der Anfang in einem anderen Land scheint einem das größte Übel. Alles ist unerforscht und nur schwer erreicht man Kontakt zu neuen Leuten. Da entsteht zu schnell das Gefühl von Heimweh. Doch egal ob du Work&Travel machst, als Aupair Down Under bist oder ob du studierst….einer der besten und effektivsten Wege unter Leute zu gelangen ist Volunteer Work. Gerade in Australien ist Freiwilligenarbeit sehr sehr beliebt. Allein über 40% der australischen Bevölkerung macht Volunteer Work.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: Organisationen sind tätig in der Gemeindearbeit, Bildung, Ökologie&Umwelt, Eingeborenenhilfe etc.

Deine Vorteile beim Volunteering sind:

  • keine Zeit für Heimweh
  • neue Leute und ortsansässige Freunde
  • weitere gute Kenntnisse für deine Bewerbung
  • du probierst Neues aus
  • du arbeitest an deiner Sprachverbesserung

Schnell wirst du in einer neuen Gruppe aufgenommen werden und beschäftigst dich mit neuen, tätigen Aufgaben. Egal ob du an Langzeit-, oder Kurzeitprojekten interessiert bist, motiviere Dich zu Neuem und probiere es aus!! Voluntee Work ist ein fabelhafter Austausch der dein Auslandsjahr nur bereichern wird.

 

Check out: GoVolunteer

 

worktravel1.jpg

10 nützliche Tipps für Deine Fremdsprachenverbesserung

  • Jede Zeit ist gut um Sprachen zu üben. Nutze Leerlaufzeiten im Wartezimmer, an der Bushaltestelle, am Flughafen, im Zug….auch wenn du kein Lernmaterial dabei hast. Schau Dich um und benenne alle  Sachen, die du siehst, in die Fremdsprache.
  • Suche selber nach Gelegenheiten, in denen Du dein Hör – und Leseverständnis trainierst. Du kannst in der Fremdsprache TV schauen, Radio hören oder Infos im Netz suchen.
  • Suche dir einen Tandempartner, einen Muttersprachler Deiner Fremdsprache, der evtl. selbst sein Deutsch verbessern möchte. Ob internationale Studenten an Deiner Uni, oder in diverse Chaträumen im Netz, du wirst auf Gleichgesinnte stoßen, mit denen du Dich austauschen kannst.
  • Die beste Gelegenheit ist die Fremdsprache im Land zu lernen. Das heißt für Dich, du solltest das Land täglich erobern. Plane jeden Tag etwas anderes und suche nach Gelegenheiten. Gehe z.B. Einkaufen im Supermarkt, melde Dich in einem Sportverein an, plane Dir eine eigene Sightseeingtour in Deiner Fremdsprache, trainiere Bewerbungsgespräche, mache verschiedene kleine Jobs oder Freiwilligenarbeiten, um immer neue situationsabhängige Vokabeln aufzugreifen.
  • Notiere Wörter aus dem täglichen Leben auf selbstklebende Zettel und befestige Sie dann an den entsprechenden Gegenständen.
  • Versuche Wörter die du gerade lernst in Deinen Alltag einzubringen. Zähle die Stufen der Treppen die du steigst, buchstabiere die Namen Deiner Freunde, nenne die Räume und Möbel in Deiner Wohnung, benenne den Inhalt in Deiner Tasche.
  • Schreibe unbekannte Wörter auf Karteikarten. Das fremdsprachliche Wort auf die eine Seite und die deutsche Übersetzung auf die andere. Bilde dazu Beispielsätze. Wenn du Dir das Wort eingeprägt hast, legst du die Karteikarte zunächst zur Seite. Zur Kontrolle kannst du sie 1 Woche später wieder anschauen und durchgehen. Die gefestigten Vokabeln kommen vorerst zur Seite, die anderen werden weiter geübt.
  • Schreibe Deine eigene Grammatik! Übertrage auf Lernkarten, was Dir aus dem Grammatikbuch wichtig erscheint. Lerne indem du Dir Deinen Lernstoff selbst schreibst, neu organisierst und formulierst.
  • Notiere Dir in einem kleinen Notizbuch Wörter, für welche du auf der Schnelle keine Übersetzung findest. Schlage sie bei Gelegenheit nach und bilde ebenfalls zur Übung kleine Sätze.
  • Lass Dich von Muttersprachlern verbessern! Auch wenn es anfangs nervig erscheint. Eine Fehlerkorrektur am Tagesende kann Deine Grammatik und Dein Vokabular sehr schnell verbessern.

Mehr zu unseren Sprachkursen weltweit findest du hier