Berichte

Hier findest du Reiseberichte von Dortgewesenen und Rückkehrern...

b_800_600_0_00_images_Caro_Schmidt_aupair_Aupair_Australien.jpg

Beste Freunde in Amerika, Kanada, Niederlande

Ich bin Caro und ich habe mein Auslandsaufenthalt in Australien im April 2017 angefangen. Ich war für 8 Monate Au Pair, was einer der besten Entscheidungen war, die ich hier getroffen habe! Ich habe eine wundervolle Aussie Familie, die ich sehr lieb gewonnen habe und die nun mein zweites Zuhause sind! Ich stehe weiterhin in Kontakt mit ihnen, werde sie öfter mal besuchen gehen während ich hier bin und auch nochmal zurückkehren, um dort zu arbeiten und zu wohnen.

 

Aupair Australien 2Außerdem habe ich meine Farmwork begonnen. Ich arbeite dort 88 Tage um mein 2nd year visa zu erreichen. Ich pflücke und verpacke Citrusfrüchte, z.b Orangen, Zitronen und Grapefruits.

Ich habe aber nicht nur gearbeitet seitdem ich hier bin, ich bin auch viel gereist, bin sehr vielen tollen Menschen begegnet und habe tolle Orte gesehen! Es macht so viel Spaß, sich mit fremden Menschen einfach anzufreunden und vor allem geht es so schnell, weil wir alle in der gleichen Situation stecken und uns daher viel schneller „verbünden“, als man es Zuhause mit fremden Menschen tun würde. Ich habe mittlerweile beste Freunde in Amerika, Kanada, Niederlande und auch neue Freunde in Deutschland dazugewonnen. Ich genieße meine Zeit hier in vollen Zügen und kann es jedem empfehlen, der von Zuhause einfach mal „raus muss“, nicht weiß was er nach der Schule tun soll oder einfach die Welt sehen will. All diese Punkte haben auf mich zugestimmt und daher bin ich nach Australien und habe hier die Zeit meines Lebens und bin sehr dankbar dafür!

Caro

Mehr zum Au Pair Programm mit TravelAcademy

b_800_600_0_00_images_so_wars_AuPair_Australien.jpg

Mein zweites Zuhause am anderen Ende der Welt

Mit „ein Traum“ lassen sich meine acht Monate Down Under wohl am ehesten beschreiben.

Lange war es einer, der letzten August dann endlich zur Realität wurde. Aber auch sechs Wochen nach meiner Rückkehr kann ich es nicht richtig fassen und nur meine ungefähr 10 000 Fotos machen mir immer aufs Neue klar, dass ich das alles wirklich erlebt habe.
Erst beim Einsteigen ins Flugzeug habe ich realisiert, dass es jetzt wirklich los geht und war letztendlich ein nervliches Wrack ;) - jeder hatte mich doch immer wieder gefragt, ob ich mir auch sicher wäre und ob die Familie auch die richtige ist, wie sollte das bloß werden?! TRAUMHAFT!!!

Von Beginn an war meine Gastfamilie die eine, richtige für mich und der Zusammenhalt und das Vertrauen wurde jeden Tag mehr, es passte einfach. Und so fand ich innerhalb so kurzer Zeit ein zweites Zuhause – das hatte ich mir wirklich niemals erträumen lassen!

Mit vielen Tränen beendete ich nach sechs Monaten dann meine AuPair-Zeit in Orange und startete meine letzten zwei Reisemonate an der Süd- und Ostküste entlang und ins Outback. Ich kann mich nur immer wieder wiederholen – ein Traum (auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte ;))!

Natürlich gab es nicht nur Höhe- sondern auch Tiefpunkte, aber alles in allem habe ich so viel erlebt, so viele tolle Menschen getroffen und bin an meinen Aufgaben gewachsen. Ich habe eine zweite Familie gefunden und einen großen Teil meines Herzens an Australien verschenkt und so wird es wohl nicht allzu lange dauern, bis ich den Flug noch einmal auf mich nehme und eine weitere „once in a lifetime experience“ erleben werde.

Ich bedanke mich hiermit auch nochmal sehr herzlich für die Unterstützung vorher und auch während meiner Zeit in Australien. Es hat mir eine unglaubliche Sicherheit geschenkt.

Cheers,
Lea :)

Mehr zum Au Pair Programm mit TravelAcademy

Ich bin super happy, die Entscheidung damals getroffen zu haben

aupair australien 2Mittlerweile bin ich schon fast 10 Wochen wieder hier und gehe seit 6 Wochen in einer Eventagentur arbeiten. Meine Zeit in Australien kommt mir schon wieder Ewigkeiten her vor, aber immer wenn ich Fotos sehe oder mir jemand von meinen australischen Freunden schreibt, muss ich wieder an meine wunderschönen acht Monate Down-Under denken. Da bekommt man richtig Fernweh! Aber das alles sind wirklich Erinnerungen und Erfahrungen, die einem niemand mehr nehmen kann :)

Ich bin super happy, die Entscheidung damals getroffen zu haben. In meiner Gastfamilie hab ich mich sehr wohl gefühlt und alleaupair australien haben mich toll aufgenommen. Das Gute war, dass es in Albury auch viele andere Aupairs gab und man daher schnell Freunde in der gleichen Situation gefunden hat. Aber die Australier sind ja sowieso alle total aufgeschlossen und daher hab ich auch einfach so ganz schnell neue Leute kennengelernt.

Das Reisen war unglaublich! Vor allem die Whitsundays haben es mir angetan. Einfach traumhaft! Dankeschön nochmal für alles und ganz liebe Grüße.

 Sophie, 19 Jahr

 

Mehr zum Au Pair Programm mit TravelAcademy

7 Monate "Das klingt so viel und ist doch so wenig!" Die Zeit vergeht

australia

Ich bin als AuPair in der Nähe von Newcastle, NSW. Zwei Jungs, 3 und 5 Jahre, bekommen 4-5 Tage die Woche meine vollste Aufmerksamkeit. Die beiden können einem manchmal den letzten Nerv rauben, aber den Großteil der Zeit erobern sie einfach mehr und mehr mein Herz.
Trotzdem war am Anfang ein gewisser Druck da, alles ist neu, die Kultur zwar gleich aber in gewisser Weise doch anders. Das hat in einigen kleinen Momenten auch bei mir, einer vom Fernweh getriebenen Person, Heimweh erzeugte.

Ziemlich schnell verflog das aber. Es ist einfach unglaublich interessant das Alltagsleben in einem anderen Land mitzuerleben, sich auf andere Gewohnheiten, anderes Essen, eine andere Familie einzulassen.

IMG 7046 2

Meine wundervolle Gastfamilie trägt sicherlich zumindest Mitschuld an meiner super Zeit die ich hier als AuPair habe :)  Unser gutes Verhältnis trug dazu bei, dass ich im Januar 3 Wochen frei bekam und einen Roadtrip von Melbourne bis Adelaide, Tasmanien eingeschlossen, starten konnte.

Ich war mit 4 Freundinnen unterwegs und diese einmalige Zeit hat mich hungrig auf mehr Reisen gemacht. Nun habe ich noch zwei Monate in meiner Gastfamilie vor mir, bevor der abenteuerliche Teil beginnt.

Auf das Ende Blicke ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Das Lachende, da mich von Heimweh keine Spur mehr packt und da mich das Fernweh wieder gepackt hat und ich so viel wie möglich von diesem einzigartigen Land und Kontinent sehen möchte.
Das Weinende, da ich den Alltag hier, die beiden Cuties und meine Gastfamilie allgemein unglaublich vermissen werde.

Leonie, 19 Jahr

Mehr zum Au Pair Programm mit TravelAcademy

Wie läuft's auf der anderen Seite?

„Ich bin immer noch in Neuseeland, da ich beschlossen habe doch länger zu bleiben (also wahrscheinlich bis Dezember). Es gefällt mir sehr gut hier, das Land ist wunderschön und ich habe schon viele, tolle Leute kennengelernt.“
Lotta (Work&Travel)

Franzi„Unglaublich, wie schnell die Zeit verging.. gerade die letzte Woche mit meiner Family hab ich total genossen - ich hatte einfach eine unbeschreibliche Zeit!
Vielen Dank für deine Unterstützung!“
Franzi (Aupair)


Kira„Ich bin jetzt fertig mit der Schule und werde noch 2 Monate hier in Brisbane bleiben um danach zu reisen.
Verlängern werde ich aber nicht mehr in Australien, sondern ich will nach Neuseeland gehen die restlichen Monate (6-7 Monate). Ich habe vor auf die Nordinsel zu gehen, da ich hoffe das das Wetter dort ähnlich ist wie in Australien. Was denkst du darüber? Wenn du vlt. eine Familie oder Farm hast, wäre ich dankbar für einen Kontakt :)“
Kira (Aupair/Sprachkurs)


small„Läuft alles super hier :) macht sehr viel Spaß und alle sind total nett.
Ich lerne auch viel und nächste Woche zieh ich dann in ein Shared house mit zwei australischen Mädels und zwei Katzen :)
gibt nichts zu beklagen außer das Wetter :D“
Veronika (Auslandspraktikum)